No mud – no lotus!

Und hier bin ich. Einer von Millarden Menschen auf der Welt, der ein Individuum ist. Nichts Besonderes also und genauso vielleicht auch mein Blog: nichts Besonderes. Oftmals tief im „mud“ steckend, aber immer nach dem Licht strebend, nehme ich mir die Freiheit, über nichts Besonderes schreiben zu müssen. Ich darf einfach und ich habe Lust! Der Blog ist mein eigenster Ausdruck an Dankbarkeit dafür, in einem freien Land zu leben, mich frei äußern und fröhlich sein zu dürfen. Der Selbstzweifel ist dabei mein steter Begleiter.

No mud – no Lotus!

… und wenn mir die Natur etwas geschenkt hat, dann ist es die Gabe, mich selbst nicht ernst zu nehmen. Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag!

Ganz inniger Dank gilt meinen Lehrern in der Vergangenheit, im Jetzt und in der Zukunft! Ihr lasst mich den Weg in ungeahnte Weiten des Universums gehen!

Die Dreifaltigkeit spielt nicht nur in Religionen eine große Rolle, sondern auch im Yoga. Und wie es der Zufall so wollte (ist es Zufall?), bin ich „on the mat“, die Reise, die ich dank Yoga erlebe und wofür ich danke, „beside the mat“, wohin die Reise„Leben“ führt, und „on the flying carpet“, was das Reisen mit mir macht, genauso wie das Besuchen anderer Yogastudios fern der Heimat.

Nur einen Tag mal schwanger sein …

post image

Warum ich Kinderplanung nicht in Erwägung gezogen habe, hatte ich ja schon mal ausführlich beschrieben. Trotzdem – mal so für einen Tag schwanger sein und was ich dann machen würde: mich auf die Geburt und deren Urkräfte freuen tierisch Schiss vor der Geburt haben meine ganze Liebe gnadenlos an das Bauchinnere verteilen hoffen, dass mirRead more

Meditation 3 – Mala

post image

Diamonds are a girl’s best friend? Ist es das Alter, ist es der Zeitgeist – heute dürfen nur noch De Beers, Tiffany und Co. davon träumen, dass Diamanten begehrliche Besitztümer sind. Einzig, wenn ich aufs Meer blicke, die Sonne im Wellengang immer wieder aufblitzt, komme ich noch auf die Idee, den Vergleich zu machen, wieRead more

Meditation 2 – Der Sitz

post image

Im Yoga geht man eine Verbindung ein, aber man kann auch richtig sesshaft werden. Das Wort „Asana“ – die Verwurzelung zum Boden – wurde lange Zeit als „Sitz“ gedeutet. Im Meditationssitz haben viele schon die höchsten Ziele erreicht. Der Meditationssitz (oder heute auch jedes andere Asana) sollte folgende Eigenschaft erfüllen: sthira-sukham-āsanam (Panatjalis Yoga Sutra 2.46)Read more

Meditation

post image

Auch Nicht-Yogis meditieren. Es fällt mir fast schwer, diesen Satz zu äußern, weil Meditation doch das eigentliche Yoga ist. Aber beim Yoga wird so viel um diesen Kern herum gebaut, weil sonst ja niemand in die Yoga-Klassen gehen würde. Dieses Drumherum möchte ich übrigens auch nicht missen. Ziel ist es aber, dass der „Yogi“ sich hinsetzen kann, endlich aufhörtRead more

Orang-Utans im Nebel

post image

… und zwar im Nebel des Verschwindens. Vielleicht fing die Entstehungsgeschichte meines Beitrags nicht ganz so gut an. Mir wurde ein Wunsch zugetragen, und ich merkte, dass ich mich dagegen sperrte – hatte ich doch einen ganz anderen Zeitplan und ganz andere Themen im Blick. Meine Synapsen schafften zu dem geäußerten Wunsch anfänglich keine Verbindung – zudemRead more

Katonah!

post image

Katonah ist ein kleiner Stadtteil von Bedford Hills im Bundesstaat New York – Indianerehrenwort! Indianer haben diese eingebaute Wünschelrute, die erkennt, welche Orte magisch sind, an welchen man sich niederlassen kann, um der Natur und sich selbst zu huldigen – und hin und wieder verirrt sich auch ein „Neuzeit-Yogi“ in diese Naturverbundenheit. Genau so eine ist Nevine Michaan, die inRead more

Sanskrit ist tot, es lebe Sanskrit!

post image

नमस्ते Muss man eine Sprache lernen, die kaum noch im natürlichen Umfeld existiert? Das wurde ich schon gefragt, als ich meine zweite Fremdsprache in der Schule wählte: Latein. Die Wahl fiel einerseits aus der Intuition heraus – auch wenn ich mir damals nicht darüber im Klaren war, andererseits aus jugendlichem Protest, der sich gegen meine arme Mutter richten sollte. Meine Mutter istRead more

Where to go? Yoga-Specials in Stuttgart

post image

Neues Jahr, neue Locations, neue Workshops. Und während mein Beitrag online geht, befinde ich mich schon auf dem Weg nach Berlin zum Sanskrit-Workshop bei Moritz Ulrich im Peace Yoga Berlin. Restlos ausverkauft, und ich bin gerade noch so reingequetscht worden. Manchmal kann ich mein Glück kaum fassen – dieser Sanskrit-Kurs ist ein Herzenswunsch von mir. Überhaupt scheint esRead more

Down under

post image

Das neue Jahr ist längst angebrochen. Ist es zu spät, einen fantastischen neuen Start zu wünschen? Fühlt Euch mit Rüssel vom Elefanten umarmt, geliebt und seid die gegenwärtigste Ausgabe von Euch, die Ihr sein könnt! Selbst fällt es mir schwer, einen Cut zu machen, mit Altem genau am Jahresende abzuschließen und in ein florierendes neues ZeitalterRead more

Happy Holidays!

post image

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende und reicht die Hände an für das Jahr 2019! Für jeden Leser, für jede Resonanz hat der kleine Elefant vor Freude getanzt, war gerührt und sehr dankbar – jetzt geht er ein paar Wochen auf Tauchstation und hält den Rüssel ins Leben zum Auftanken. Allen Euch da draußenRead more

1 2 3 4 8